04. Oktober 2018 - Technik-News

Warum Kommunen und Gemeinden auf Joomla setzen sollten

Die Open Source Lösung Joomla bietet neben Sicherheit und ansprechendem Design auch eine überaus komfortable Nutzerverwaltung.

Für Kommunen und Gemeinden sprechen einige Gründe, Open Source Lösungen wie z.B. Joomla für das eigene Webportal zu nutzen. Zum einen stellt es eine kostengünstige Variante mit vielen Möglichkeiten dar, zum anderen kann mit vergleichsweise geringem Aufwand eine funktionale, übersichtliche und sichere Webseite erstellt werden.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Bei unserem Projekt mit der Stadt Schwabach lag das Hauptaugenmerk bei der Realisierung des Stadtportals auf einer digitalen Barrierefreiheit. Jeder Webseitennutzer soll schnell und unkompliziert seine Informationen finden und ohne Hürden an sein Ziel kommen. Zu diesem Zweck wurde unter anderem eine Vergrößerungsfunktion programmiert, um die verschiedenen Inhalte leserlich besser zu gestalten.

Diverse Schnittstellenanbindungen erleichtern zudem den jeweiligen Contentmanagern die zentrale Pflege von Inhalten wie Texten oder Bildern. Dank der Einrichtung eines speziellen Rechtesystems ist es bis zu 30 Redakteuren zeitgleich möglich sich um den Content zu kümmern. 

Darüber hinaus wurde das Kulturportal mit einem eigenen Untermenü in die Seite integriert. Somit können alle kulturellen Veranstaltungen auf der Hauptseite gepflegt und gefunden werden, ohne den Besucher auf eine weitere Seite weiterzuleiten.

Die Nachbarschaftskonferenz schließt sich an

Ein weiteres Projekt, bei dem wir Joomla erfolgreich als Open Source Content Management System im Kommunensektor eingesetzt haben, ist das Portal der NKS. Die vier mittelfränkischen Kommunen Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach benötigten zur transparenten Visualisierung ihrer Vorhaben, eine einfach zu bedienende Webpräsenz.

Ziel des Relaunches war es bestehende Sicherheitslücken, mittels eines Versionsupdates, zuverlässig zu schließen und dem Portal ein neues Gesicht zu geben. Unter dem Claim “Wir 4” erscheint nun der strukturierte, aufgeräumte und vor allem sichere Webauftritt mit vielen interessanten Informationen, Berichten und Terminen rund um die vier Kommunen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.