11. August 2014 - News & Blog

Storytelling - das "Futter" für Social Media Inhalte mit Reichweite

"Was soll man als Unternehmen denn in Social Media schreiben?" ... so oder ähnlich werden wir immer wieder in Projekten zu Social Media in mittelständischen Unternehmen gefragt und so ist es an der Zeit, den Bereich "Storytelling" für interessante und gute Social Media Kommunikation einmal im Detail zu beleuchten.

Social Media Inhalte von mittelständischen Unternehmen

Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass man als Unternehmen in Social Media irgendwie ja doch immer ein Rolle einnimmt in der aus eigener Sicht des Unternehmens alle Inhalte eine wichtige Rolle spielen. Ganz anders stellt es sich oftmals aus Sicht der vermeintlichen Fans dar... diese nämlich wollen Inhalte sehen, die sie entweder brennend interessieren, oder eben "berühren". Nur solche Inhalte werden eine Interaktion des Nutzers hervorbringen - egal ob in Form von Kommentaren, Likes oder auch Teilen - und damit auch eine Reichweite erreichen und auch langfristig überhaupt die Inhalte des Unternehmens im Fokus des Nutzers anzeigen.

Interaktion schafft Reichweite in Social Media

Letztlich sind nur die Inhalte bzw. Postings in Social Media Kanälen erfolgreich, die auch entsprechend interessant sind. Wird ein Nutzer nie etwas mit einem Inhalt einer Unternehmensseite auf facebook tun... d.h. das Interesse wird nicht erreicht, dann wird z.B. facebook neue Inhalte des Unternehmens bald nicht mehr im sog. Activitystream des Nutzers anzeigen. Fatal, da die Unternehmensinhalte auch auf der rechten Seite nicht mehr angezeigt werden. Somit ist dann ein Unternehmen aus dem "Fokus" gefallen und die Reichweite ist direkt verloren. In der Regel ist der Nutzer auch schwer wieder zu gewinnen und der einzig wirklich effiziente Weg ist die kostenpflichtige Werbung auf facebook. Das kann teuer sein und sollte vermieden werden, da sich Social Media ja gerade durch die kostenlose Reichweite von anderen Werbeformen abhebt

Interessante Inhalte durch Storytelling in Social Media

Ein Ansatz für interessanten Content, der sich von anderen Seiten abhebt ist das sog. Storytelling. Beim Storytelling gibt das Unternehmen Einblick in z.B. die Produktion oder auch die Arbeitsabläufe. Oftmals gibt es hier Bedenken der Unternehmensführung oder es wird "alles als uninteressant eingestuft". Wenn man jedoch genau an der Stelle nachfragt, was das Unternehmen eigentlich im Detail tut, dann wird plötzlich klar, dass es hier sehr oft interessante Informationen gibt, die mit Bildmaterial auch publiziert werden können.... und plötzlich gibt es interessante Inhalte, plötzlich wird das Unternehmen "spürbar" und ist nicht mehr einfach nur ein Angebot unter vielen.

Beispiele für Storytelling-Inhalte für z.B. facebook-Unternehmensseiten

  • Produktherstellung mit schönen Detailshots in einem fertigenden Betrieb
  • abgeschlossene Projekte z. B. im Handwerksbereich eines Fliesenlegers
  • das Leben im Unternehmen z. B. Umbaumassnahmen, neue Mitarbeiter oder auch Firmenfeste
  • Produktentwicklung z. B. die Weinprobe mit einem Lieferanten in einem Restaurant

Die Beispiele lassen sich fast beliebig ergänzen - einzige Regel dabei ist jedoch wie bei allen Postings... reiner Text hat wenig Wirkung - ein Bild ist ein definitives "Must-Have" in jedem Beitrag in Social Media Kanälen.

Wie sollten mittelständische Unternehmen vorgehen um gute Social Media Inhalte zu publizieren?

Als Unternehmen sollten Sie vor dem Start einer Social Media Präsenz auf jeden Fall über die Inhalte nachdenken. Die Basis muss hierbei ein sog. Redaktionsplan für Social Media Inhalte sein, da das den Redakteuren langfristig Planungssicherheit gibt und auch weiteren Lieferanten von Content - z.B. in der Produktion - auch einen Anhalt gibt, was wann und in welcher Form geliefert werden muss, damit die Social Media Präsenz nicht verweist und ohne Inhalte aus dem Fokus der einmal gewonnenen Fans rutscht.

verfasst von:
Michael Rohrmüller, CEO PIXELMECHANICS

Bildquelle:
flickr - ZAOH !

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.